Rom, Tiber, Frühling

Rom in vier Tagen

Rom in vier Tagen hat mit Erholung ungefähr so viel zu tun wie der Vatikan mit dem Protestantismus. Dementsprechend platt war ich nach einer touristischen Tour de force, die leider viel zu wenig Zeit für die leckeren Cappuccini gelassen hat, die man in Rom an […]

Kommentare 8
Gänseblümchen

Frühling!

„Ich freue mich schon so auf den Frühling, das Einzige, was man nie satt kriegt, so lange man lebt, was man im Gegenteil mit jedem Jahr mehr zu würdigen und zu lieben versteht.“ Rosa Luxemburg, Briefe aus dem Gefängnis, 1918  

Kommentare 6
DSC_0270

Barcelona

„The moment that you stepped into the room you took my breath away“, singt Freddy Mercury über Barcelona … ich kann ihm nicht widersprechen. Die genialen Werke von Antoni Gaudí an jeder Straßenecke, das Meer nur ein Steinwurf von der Altstadt entfernt, entspanntes Getümmel im Barri […]

Kommentare 2
DSC_2787

Freundinnenfrühlingsfrühstück

Morgensonne Ich bin so knallvergnügt erwacht. Ich klatsche meine Hüften. Das Wasser lockt. Die Seife lacht. Es dürstet mich nach Lüften. (…) Aus meiner tiefsten Seele zieht Mit Nasenflügelbeben Ein ungeheurer Appetit Nach Frühstück und nach Leben. (Joachim Ringelnatz)             […]

Kommentare 5

Wintertango

Ich hatte das große Glück, die Tage rund um den Jahreswechsel mit Tango Argentino, Yoga und inspirierenden, interessanten und herzlichen Menschen verbringen zu dürfen (danke, Lalotango, und allen!). Die Kamera war natürlich auch dabei, obwohl ich mich bisher gescheut habe, Tango zu fotografieren. Vielleicht, weil […]

Kommentare 4
Weihnachtlich

Weihnachten

„Dies ist Weihnachten, einmal im Jahr diese Erwartung in sich fühlen, dieses feste, durch nichts enttäuschbare Anrecht, – fühlen, dass unsere größten Wünsche, wenn wir sie nur recht ins Herz fassen, nicht unerfüllt bleiben können, dass wir gar keinen Moment den Wunsch, sondern eigentlich schon […]

Kommentare 2